kontakt

.jugendkapelle

Ende der 80er, Anfang der 90er Jahre wurde mit dem Modell der heutigen Ausbildung begonnen. Auf Initiative von Klaus Zimmermann und Ludwig Engel wurden die Ausbilder Erika Imminger (Klarinette) und Georg Przybilla (hohes und tiefes Blech sowie Schlagzeug) engagiert. Zunächst wurde die Ausbildung zusammen mit der MK Probstried organisiert und abgewickelt.

Da Georg Przybilla auch in Dietmannsried ausbildete und dort die Jugendkapelle leitete, konnten ab 1991 die Jungmusikanten dort mitspielen. Aufgrund eines Strukturwechsels wurde die Jugendkapelle Dietmannsried allerdings 1992/1993 aufgelöst. Bei der Auflösung der damaligen JK Dietmannsried wurde die Jugendausbildung neu aufgstellt. Von jetzt an wurde die Ausbildung von allen Ortsteilkapellen gemeinsam organisiert.

Dem unermüdlichen Einsatz von G. Przybilla ist es zu verdanken, dass wir heute die Jugendkapelle Allgäuer Tor haben. Er baute ab 1993/1994 mit Jungmusikern der Kapellen Schrattenbach, Probstried, Dietmannsried, Reicholzried und Lauben-Heising die heutige JK auf. Durch den plötzlichen Tod G. Przybillas im Nov.95 war die JK allerdings ohne Dirigent, was dazu führte, dass die Jugendausbildung neu organisiert werden musste.

Es konnte kein Lehrer mehr gewonnen werden, der das ganze Blech ausbildete. Folglich standen wir vor einem Neuanfang. Aufgrund der guten musikalischen Kontakte unseres früheren Dirigenten Klaus Zimmermann konnten dann bald neue Musiklehrer für die verschiedenen Instrumente gefunden werden.

Ab Feb. 1996 übernahm dann Hubert Schorer die JK. Schon bald darauf erhielt die Jugendkapelle ihren heutigen Namen, Jugendkapelle "Allgäuer Tor".

Um all dies auch organisieren zu können, brauchten wir immer Personen, die sich dafür verantwortlich zeigten und zeigen. Ludwig Engel ist einer der Macher der Ausbildungsgemeinschaft der Musikkapellen in der Marktgemeinde Dietmannsried. Er legte die Grundsteine für die heutige Jugendausbildung.

Aufgrund der guten Ausbildung wurde die Anzahl an Jungmusikanten immer größer. Durch die schnelle Entwicklung der Jugendkapelle unter der Leitung von Hubert Schorer konnten bald nicht mehr alle in Ausbildung befindlichen Jungmusiker in die Jugendkapelle aufgenommen werden.

Aus diesem Grund wurde im Oktober 2001 das Vororchester der Jugendkapelle gegründet. Die bisherigen Dirigenten waren:

• Jürgen Merz von 2001 bis Juli 2005
• Florian Endres von Sep. 2005 bis Juli 2007
• Tobias Schneider von Sep. 2007 bis Juli 2009
• Michael Ehrmann von Okt. 2009 bis Feb. 2010
• Simon Küblbeck von März 2010 bis April 2011
• Martina Haug von Mai 2011 bis Juli 2013
• Nicolas John von September 2013 bis Juli 2015
• Diana Mayr seit Oktober 2015

Damit die Aufgaben der JK noch besser organisiert werden können, wurde im Nov. 2002 der Förderverein der JK Allgäuer Tor gegründet.

Vorstand von 2003 bis 2005: Heribert Striegel
Vorstand von 2006 bis 2008: Lorenz Fleschutz
Vorstand von 2009 bis 2014: Werner Endres
Vorstand seit 2014: Stefan Weichl

Zehn Jahre dirigierte Hubert Schorer die JK Allgäuer Tor. Im Jahre 2006 entschloss er sich, die Leitung in jüngere Hände abzugeben. So übergab er am 25.11.06 im Rahmen eines Konzertes die musikalische Leitung an Martina Schmalholz. Ab dem 30. März 2011 wurde die Jugendkapelle von Bettina Weixler dirigiert, die im April 2014 ihr Amt an Florian Schmölz übergab. Nach den Wertungsspielen am 06. Mai 2017, bei denen die JK einen sehr guten Erfolg erzielte, beendete Florian Schmölz seine Dirigententätigkeit. Seit Juli 2017 leitet Carina Kling die Jugendkapelle.

Zu den Aufgaben der JK zählen:
• die jährlichen Wertungsspiele
• Mitgestaltung der Jahreskonzerte der Ortskapellen
• Frühschoppen beim Dorffest
• Spielen beim Weihnachtsmarkt

• und natürlich die Aus- und Weiterbildung der jungen Musikantinnen und Musikanten. Wir sehen dies als wichtigstes Ziel für die Entwicklung der umliegenden Kapellen und besonders der Musikkapelle Schrattenbach.


back to top