Berichte von vergangenen Auftritten...

Generalversammlung am 05.01.2019

Am Samstag, den 5. Januar hielt der Musikverein Schrattenbach seine Jahreshauptversammlung im Gasthaus Hirsch in Schrattenbach ab. Nach der traditionellen Eröffnung mit Musik begrüßte Vorstand Christian Breher die Besucher im Saal. Besonders erwähnte er den 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Werner Endres, die anwesenden Gemeinderäte Evi Breher und Matthias Endres, den Ehrenbürger des Marktes Dietmannsried Hans-Peter Koch, den Ehrendirigent Klaus Zimmermann sowie alle Ehrenmitglieder. Nach Verlesung der Tagesordnungspunkte erhob sich die Versammlung zu Ehren der verstorbenen Mitglieder im vergangenen Jahr. Dies waren Karl Schmid, Erwin Rödle, Margarethe Steidle, Hubert Munz, Willi Merk und Hans Trunzer. Als nächstes folgte der Kassenbericht. Kassier Alexander Endres gab daraufhin genaue Auskunft über Einnahmen und Ausgaben im abgelaufenen Vereinsjahr. Entlastet wurde er von der ganzen Versammlung. Dies galt auch für die Schriftführerin Stephanie Reisacher, die im Anschluss den Protokollbericht verlas.

 

Der Bericht des Vorstandes Christian Breher und des Dirigenten Jürgen Merz beinhaltete die Höhepunkte im vergangenen Vereinsjahr sowie die Terminbekanntgabe über wichtige Ereignisse im neuen Jahr. So berichteten sie u. a. vom Frühjahrskonzert mit der Jugendkapelle „Allgäuer Tor“, den Wertungsspielen in Altusried mit 93 Punkten in der Mittelstufe, dem Auftritt zur Nachmittagsunterhaltung auf der Allgäuer Festwoche sowie dem Mittelstufenwettbewerb in Wasserburg am Bodensee bei dem der vierte Platz von insgesamt sieben teilnehmenden Kapellen erreicht werden konnte. Vorstand Christian Breher informierte die Besucher im Saal außerdem ausführlich über das bevorstehende Bezirksmusikfest im Juli 2019 in Schrattenbach und bat um tatkräftige Unterstützung der örtlichen Vereine sowie der gesamten Bevölkerung. Im Ausblick auf das Festjahr 2019 wurden folgende Termine bekannt gegeben: Bezirksversammlung am 4. Februar, Helfer-Info-Veranstaltung am 17. März um 14 Uhr und am 23. Juni um 14 Uhr in der Festhalle Probstried, Jubiläumskonzert am 6. April in der Festhalle Probstried, Wertungsspiele in der Sporthalle der Grund- und Mittelschule Dietmannsried am 18. und 19. Mai, Zeltaufbau ab 5. Juli, Festwochenende vom 11. bis 14. Juli sowie ein Kirchenkonzert zum Abschluss des Festjahres am 8. Dezember.

 

Um den zahlreichen Auftritten im Laufe des Jahres gerecht zu werden, waren auch im vergangenen Jahr wieder viele Proben notwendig. 50 Gesamtproben seien insgesamt abgehalten worden. Dabei gab es besonders fleißige Probenbesucher. Carolin Merz und Josef Rödle fehlten auf nur drei Proben und Christian Breher auf nur zwei Proben. Sie erhielten dafür ein besonderes Lob sowie ein kleines Geschenk.

 

Im Rahmen der Generalversammlung wurden die Ehrungen für erfolgreich abgeschlossene Bläserkurse durchgeführt. Katja Buchenberg (Trompete) erhielt das Bronzeabzeichen für den erfolgreich bestandenen D1-Kurs und Korbinian Baumhauer (Posaune), Eva Mader (Posaune) und Johannes Maurus (Tenorhorn) das Silberabzeichen für den erfolgreich bestandenen D2-Kurs. Eine besondere Gratulation wurde Laura Prestele ausgesprochen, die mit ihrer Klarinette beim Solo-Duo-Wettbewerb auf Bezirksebene mit 92 Punkten einen ausgezeichneten Erfolg erspielte. Darauffolgend berichtete Jugendvertreter Simon Mader stellvertretend über die Auftritte des Vororchesters sowie der Jugendkapelle „Allgäuer Tor“ im vergangenen Jahr und gab einen kurzen Ausblick auf die Termine im neuen Jahr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Schluss trat der 1. Bürgermeister Werner Endres an das Rednerpult. Er überbrachte Grußworte im Namen der Gemeinde und dankte den Verantwortlichen für die Vereinsarbeit und die erfolgreiche Jugendarbeit. Außerdem beglückwünschte er die Musikerinnen und Musiker zu den ausgezeichneten Ergebnissen bei den Wertungsspielen in Altusried sowie dem Mittelstufenwettbewerb in Wasserburg. Zuletzt bedankte er sich für die Ausrichtung des Bezirksmusikfestes und wünschte dafür viel Erfolg. Nach dem letzten Punkt der Tagesordnung, Wünsche und Anträge, beschloss Vorstand Christian Breher die Versammlung. Der Abend klang mit Unterhaltungsmusik der Musikkapelle Schrattenbach aus.

 

gallery/20190105_212938

Mittelstufenwettbewerb in Wasserburg am Bodensee

Da wir bei den diesjährigen Wertungsspielen des Bezirkes 1 Kempten als beste Kapelle der Mittelstufe ausgezeichnet wurden, durften wir am Samstag, den 20.10.2018 in Wasserburg beim diesjährigen Mittelstufen Wettbewerb nochmals unser Können unter Beweis stellen. Hierbei konnten wir erfreulicherweise den vierten Platz erreichen. Vielen Dank für die Unterstützung unserer mitgereisten Zuhörer!­

 

gallery/4

Frühjahrskonzert 2018

Jugendkapelle Allgäuer Tor                                                                               Musikverein Schrattenbach

Jubiläumskonzert am 06.04.2019

Der erste Höhepunkt im Festjahr des Musikvereins Schrattenbach fand am vergangenen Samstag, den 6. April in der Festhalle Probstried statt – das Jubiläumskonzert zum 175-jährigen Bestehen. Die Dirigenten Jürgen Merz und Hubert Schorer haben zu diesem feierlichen Anlass die Highlights der letzten 25 Jahre zusammengestellt.
 

Zur Begrüßung der zahlreichen Besucher in der frühlingshaft geschmückten Festhalle erklang der majestätische „Königsmarsch“ von Richard Strauß. Mit „La Storia“ von Jacob de Haan war die Kreativität der Besucher gefragt. Ohne Beeinflussung durch den Kommentar des Komponisten sollte sich jeder Zuhörer seine eigene Geschichte zu den Melodien dieses Stücks denken. Es folgte eine Reise ins ferne Japan. Luigi di Ghisallo gibt in „Tokyo Adventure“ die Klänge der fremdartigen Tradition und der modernen Metropole wieder. Passend zur Jahreszeit erzählte die Komposition „The Hounds of Spring“ von Alfred Reed von einer jungen Liebe im zauberhaften Frühling. Kämpferisch ging es mit „Tirol 1809“ von Sepp Tanzer weiter, in dem Originalthemen aus der Geschichte Tirols vom Komponisten verarbeitet wurden. Nach einer kurzen Pause übernahm der zweite Dirigent Hubert Schorer für die nächsten zwei Stücke den Taktstock. Die Zuhörer wurden mit „Flight“ von Benjamin Yeo auf einen musikalischen Rundflug entführt. Mit atemberaubenden Aussichten, Turbulenzen und einem ordentlichen Sturm beschreibt dieses Werk die Flugerfahrungen eines jungen Piloten. Auch die traditionelle Blasmusik kam an diesem Konzertabend nicht zu kurz. Es folgten „Mit Schwung durchs Etschtal“ von Kurt Dirler, der „Maxglaner Zigeunermarsch“ in der Reloaded-Fassung von Christof Zellhofer und die „Heublumen-Polka“ von Kurt Gäble. Mit „Ein Leben lang“ von den Fäaschtbänklern wurde dieser feierliche Abend, der bestimmt ein Leben lang in Erinnerung bleiben wird, beschlossen. Nach diesem gelungenen und abwechslungsreichen Konzertabend blieben zwei Zugaben natürlich nicht aus. Es erklang die Uraufführung des „Schrattenbacher Marsch“, der anlässlich des Jubiläumsjahres von Johannes Guggenmos aus Schrattenbach neu komponiert wurde. Zuletzt verabschiedete sich der Musikverein Schrattenbach mit „So schön ist Blasmusik“ von Erich Becht.

 

Im Rahmen des Konzerts wurden Ehrungen von verdienten Mitgliedern durchgeführt. Eva Rasch wurde für 15 Jahre aktive Zeit im Verein geehrt. Der ehemalige Musiker Ludwig Endres wurde zum Ehrenmitglied ernannt und Ehrenvorstand Ludwig Engel wurde mit Dankesworten für jahrelanges Engagement verabschiedet.

gallery/img_7550
gallery/img_7596

Bezirksmusikfest 2019

Es war ein unvergessliches und rundum gelungenes Bezirksmusikfest vom 11.-14. Juli 2019 in Schrattenbach und dafür sagen wir DANKE

…der Marktgemeinde Dietmannsried vor allem unserem 1. Bürgermeister Werner Endres, dem Gemeinderat und Bauhof.

…dem Schulverband und dem Hausmeisterehepaar Franz und Sandra Buchenberg.

…allen Sponsoren, stellvertretend unseren vier Hauptsponsoren Raiffeisenbank im Allgäuer Land eG, Sparkasse Allgäu, Cefak und Klaus Spezialabbrüche.

…den Grundstückseigentümern und Pächtern der zur Verfügung gestellten Flächen.

…der Pfarreiengemeinschaft Dietmannsried.

…der Brauerei Zötler, Metzgerei Rauch, Elektro Settele und Klaus Spezialabbrüche.

…den Freiwilligen Feuerwehren der Gesamtgemeinde Dietmannsried und insbesondere der Freiwilligen Feuerwehr Schrattenbach.

…allen Ortsvereinen.

…allen Anwohner.

…allen Gastfamilien für die Unterbringung unserer ungarischen Freunde und insbesondere Ludwig und Rosmarie Rasch.

…dem Musikverein „Harmonie“ Probstried für die Übernahme der Patenschaft unserer neuen Fahne.

…dem Bayerischen Roten Kreuz.

…allen fleißigen Helfern und Kuchenbäcker/innen.

…allen Besuchern und Gästen aus nah und fern.

…und allen rundherum die zum Gelingen unseres Festes beigetragen haben.

Vielen, vielen Dank!

Euer Musikverein Schrattenbach e.V.

 

Hier geht es zu den Bildern vom kompletten Festwochenende

 

gallery/img_4947_
gallery/dji_0037

Generalversammlung am 05.01.2020

Am Sonntag, den 5. Januar hielt der Musikverein Schrattenbach seine Jahreshauptversammlung im Gasthaus Hirsch in Schrattenbach ab. Nach der traditionellen Eröffnung mit Musik begrüßte Vorstand Christian Breher die Besucher im Saal. Besonders erwähnte er den 2. Bürgermeister der Marktgemeinde Otto Schmid, die anwesenden Gemeinderäte Evi Breher und Matthias Endres, den Ehrenbürger des Marktes Dietmannsried Hans-Peter Koch, den Benefiziat Ambrose Alisa, den Ehrendirigent Klaus Zimmermann sowie alle Ehrenmitglieder. Nach Verlesung der Tagesordnungspunkte erhob sich die Versammlung zu Ehren der verstorbenen Mitglieder im vergangenen Jahr. Dies waren Friedrich Karg und Josef Rauch. Als nächstes folgte der Kassenbericht. Kassier Alexander Endres gab daraufhin genaue Auskunft über Einnahmen und Ausgaben im abgelaufenen Vereinsjahr. Entlastet wurde er von der ganzen Versammlung. Dies galt auch für die Schriftführerin Stephanie Geisler, die im Anschluss den Protokollbericht verlas.

Der Bericht des Vorstandes Christian Breher und des Dirigenten Jürgen Merz beinhaltete die Höhepunkte im vergangenen Vereinsjahr sowie die Terminbekanntgabe über wichtige Ereignisse im neuen Jahr. In einem Rückblick zum vergangenen Jahr berichteten sie vorrangig vom 47. Bezirksmusikfest, das vom 11. bis 14. Juli 2019 in Schrattenbach stattfand. Vorstand Christian Breher ließ die einzelnen Festtage nochmals Revue passieren und betonte, dass es ein sehr friedliches Fest ohne größere Zwischenfälle oder Verletzungen gewesen sei. Er bedankte sich nochmals bei allen Helfern, den Ortsvereinen, allen Sponsoren und Unterstützern, der Marktgemeinde, allen Grundstückseigentümern sowie der gesamten Dorfgemeinschaft für die tatkräftige Unterstützung. Weiter berichtete Dirigent Jürgen Merz vom Jubiläumskonzert zum 175-jährigen Bestehen des Musikvereins Schrattenbach, den Wertungsspielen im Mai, die vom Musikverein Schrattenbach ausgerichtet wurden, dem Festakt zum 175-jährigen Jubiläum sowie dem Kirchenkonzert im Dezember zum Abschluss des Festjahres.

 

Im Ausblick auf das kommende Jahr 2020 wurden folgende Termine bekannt gegeben: Frühjahrskonzert mit der Jugendkapelle „Allgäuer Tor“ am 28. März in der Festhalle Probstried, Wertungsspiele in Lauben am 9. Mai, Fahrt zur ungarischen Partnerkapelle in Tát vom 30. Mai bis 3. Juni, Tage der Blasmusik am 15. und 16. Juni, Festumzug zum Bezirksmusikfest in Lauben am 19. Juli, Grillabend im Waldhäusle voraussichtlich am 6. August, Auftritt auf der Allgäuer Festwoche am 15. August.

Um den zahlreichen Auftritten im Laufe des Jahres gerecht zu werden, waren auch im vergangenen Jahr wieder viele Proben notwendig. 44 Gesamtproben seien insgesamt abgehalten worden. Dabei gab es besonders fleißige Probenbesucher. Carolin Merz und Willi Reisacher fehlten auf nur drei Proben, Julian Merz auf nur zwei Proben und Josef Rödle war auf allen Proben anwesend. Sie erhielten dafür ein besonderes Lob sowie ein kleines Geschenk.

 

Im Rahmen der Generalversammlung wurden die Ehrungen für erfolgreich abgeschlossene Bläserkurse durchgeführt. Carina Bumann (Flöte), Carina Karg (Flöte) und Julian Merz (Schlagzeug) erhielten das Bronzeabzeichen für den erfolgreich bestandenen D1-Kurs und Katja Buchenberg (Trompete), Verena Karg (Klarinette) und Laura Prestele (Klarinette) das Silberabzeichen für den erfolgreich bestandenen D2-Kurs.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Darauffolgend berichtete Jugendvertreter Simon Mader stellvertretend über die Auftritte der Jugendkapelle „Allgäuer Tor“ im vergangenen Jahr und gab einen kurzen Ausblick auf die Termine im neuen Jahr.

Zum Schluss trat der 2. Bürgermeister Otto Schmid an das Rednerpult. Er überbrachte Grußworte im Namen der Gemeinde und gratulierte dem Verein zum erfolgreichen Jubiläumsjahr. Er dankte den Verantwortlichen für die lobenswerte Vereinsarbeit, die Organisation des Bezirksmusikfestes sowie für die erfolgreiche Jugendausbildung. Nach dem letzten Punkt der Tagesordnung, Wünsche und Anträge, beschloss Vorstand Christian Breher die Versammlung. Zum Abschluss wurden Fotos vom Bezirksmusikfest gezeigt.

 

gallery/mua_9870